Evaluation von „Entwicklungspartnerschaften in der 2. EQUAL-Förderrunde“:

Die Gemeinschaftsinitiative EQUAL der Europäischen Union schloss an die 1994 und 1999 initiierten Gemeinschaftsinitiativen ADAPT und BESCHÄFTIGUNG an. Die zweite Förderrunde lief bis Ende 2007. In Deutschland waren insgesamt 130 sogenannte Entwicklungspartnerschaften beteiligt. Als Gemeinschaftsinitiative (GI) des Europäischen Sozialfonds war EQUAL ein Lernforum, das neue Wege zur Verwirklichung der politischen Zielvorgaben der europäischen Beschäftigungsstrategie und des Prozesses zur sozialen Eingliederung ermittelte. Die GI EQUAL sollte als Entwicklungswerkstatt bzw. Labor neue Methoden für die Bekämpfung von Diskriminierungen und Ungleichheiten auf dem Arbeitsmarkt entwickeln und erproben. EQUAL unterstützte dabei kreative und innovative Lösungen, um neue Konzepte für die Weiterentwicklung von Politik und Praxis in Beschäftigung und Weiterbildung zu suchen und zu testen. Darüber hinaus trugen die Aktivitäten dazu be, die Problematik von Diskriminierungen aufzuzeigen sowie Maßnahmen zu deren Beseitigung und zur allgemeinen Sensibilisierung der Bevölkerung zu entwickeln.
schmidt evaluation führte die Evaluation der Entwicklungspartnerschaft „BIBER – Berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen in Sachsen-Anhalt“ durch und war an der Evaluation von weiteren zwei Entwicklungspartnerschaften (Aktiv für Arbeit, EVENT) in Kooperation mit Univation, Institut für Evaluation, beteiligt. Schwerpunkte der Evaluationen waren die Schärfung von Projektzielen, die Moderation von (zwischen-)bilanzierenden Workshops und verschiedene Untersuchungen zu den erreichten Resultaten der Entwicklungspartnerschaften.

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

Laufzeit: 01.04.2005 bis 31.12.2007