Category Archives: Projekte nach Themenfeld

Evaluation des Projekts „Spielend Streiten Lernen“

Evaluation des Projekts „Spielend Streiten Lernen“: Das Projekt „Spielend Streiten lernen“ richtet sich an Kinder in Kindergärten, -tagesstätten und Grundschulen (vornehmlich im Bereich der Offenen Ganz-tagsschulen) sowie pädagogisches Fachpersonal (Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer). Die Ziele des Projekts sind, das prosoziale Verhalten von Kindern und deren Konfliktfähigkeit zu fördern sowie pädagogische Fachkräfte zu befähigen, […]

Mehr lesen

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur in Kommunen des Modellvorhabens „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur in Kommunen des Modellvorhabens „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“: Im Rahmen des in der Projektreferenz Beiratsmitglied zur Evaluation von „Kein Kind zurücklassen! – Kommunen in NRW beugen vor“ beschriebenen Modellvorhabens berät schmidt evaluation e die teilnehmenden Kommunen auch zu Fragen der internen Evaluation bzw. Selbstevaluation. Zum […]

Mehr lesen

Evaluation des Projekts „IN FORM – Projekte in der Gemeinschafsverpflegung“

Evaluation des Projekts „IN FORM – Projekte in der Gemeinschafsverpflegung“: Die DGE führt im Rahmen der Initiative IN FORM des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) Maßnahmen zur Gemeinschaftsverpflegung durch. Zentrale Aufgabe der DGE ist die Entwicklung und Verbreitung von Qualitätsstandards für die Gemeinschaftsverpflegung. Insgesamt wurden sieben Qualitätsstandards […]

Mehr lesen

Coaching von Kommunen zur Entwicklung von „Lokalen Aktionsplänen (LAP)“

Coaching von Kommunen zur Entwicklung von „Lokalen Aktionsplänen (LAP)“: Mit der zweiten Förderperiode des Bundesprogramms TOLERANZ FÖRDERN –KOMPETENZ STÄRKEN“ (Nachfolgeprogramm von „VIELFALT TUT GUT“) ab 2011 setzte die Bundesregierung die Unterstützung von zivilem Engagement und demokratischem Verhalten sowie die Bildung und Stärkung von Netzwerken für Vielfalt und Toleranz fort. Die Stärkung der demokratischen Bürgergesellschaft, Demokratie- […]

Mehr lesen

Beiratsmitglied zur Evaluation des Modellvorhabens „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“

Beiratsmitglied zur Evaluation des Modellvorhabens „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“: Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung das Modellvorhaben „Kein Kind zurücklassen! – Kommunen in NRW beugen vor“ ins Leben gerufen. Ziel des Modellvorhabens ist es, allen Kindern und Jugendlichen in NRW ein gelingendes Aufwachsen zu ermöglichen. Am Modellprojekt […]

Mehr lesen

Wissenschaftliche Begleitung des Themenclusters Frühe Prävention des Bundesprogramms „Vielfalt tut gut – Jugend für Toleranz und Demokratie“

Wissenschaftliche Begleitung des Themenclusters Frühe Prävention des Bundesprogramms „Vielfalt tut gut – Jugend für Toleranz und Demokratie“: Im Januar 2007 startete das BMFSFJ das Bundesprogramm ‚Vielfalt tut gut – Jugend für Toleranz und Demokratie´. Mittels vorrangig präventiv-pädagogischer Interventionen sollten ein Verständnis für gemeinsame Grundwerte und kulturelle Vielfalt entwickelt, die Achtung der Menschenwürde gefördert und jede […]

Mehr lesen

Maßnahmen zur Qualitätssicherung in der Initiative „Lernen erleben in Freiburg – LEIF“

Maßnahmen zur Qualitätssicherung in der Initiative „Lernen erleben in Freiburg – LEIF“: Die Initiative „Lernen erleben in Freiburg ‑ LEIF“ wurde im Rahmen des Qualifizierungsprogramms „Lernen vor Ort“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführt. Ziel der Initiative war es, ein stimmiges integriertes regionales Bildungssystem aufzubauen, das unter städtischer Leitung und Einbeziehung externer […]

Mehr lesen

Evaluation des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“

Evaluation des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“: Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund. Nachdem in den ersten beiden Förderphasen seit 2005 Handlungskonzepte und Instrumente entwickelt, erprobt und verbreitet wurden, ging das Programm seit 2011 in die Fläche. Das Förderprogramm IQ wird vom Bundesministerium für Arbeit […]

Mehr lesen