Tag Archives: Beratung zur internen Evaluation

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur im Kommunalen Bildungsmanagement in Rheinland-Pfalz und Saarland

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur im Kommunalen Bildungsmanagement in Rheinland-Pfalz und Saarland: Kommunales Bildungsmanagement hat die Aufgabe, in einer Verantwortungsgemeinschaft mit staatlichen, kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteuren eine Bildungslandschaft zu entwickeln, die den Bürgerinnen und Bürgern entlang der Bildungsbiografie bedarfsgerechte Bildungsangebote anbietet. Zu Beginn werden häufig Schwerpunkte auf ausgewählte Bildungsphasen gesetzt, bspw. auf Bildungsübergänge von […]

Mehr lesen

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur im Kommunalen Bildungsmanagement in Niedersachsen

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur im Kommunalen Bildungsmanagement in Niedersachsen: Kommunales Bildungsmanagement hat die Aufgabe, in einer Verantwortungsgemeinschaft mit staatlichen, kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteuren eine Bildungslandschaft zu entwickeln, die den Bürgerinnen und Bürgern entlang der Bildungsbiografie bedarfsgerechte Bildungsangebote anbietet. Zu Beginn werden häufig Schwerpunkte auf ausgewählte Bildungsphasen gesetzt, bspw. auf Bildungsübergänge von der Kita […]

Mehr lesen

Evaluation des Projekts „Energie fürs Quartier“ (EfQ)

Evaluation des Projekts „Energie fürs Quartier“ (EfQ): EfQ möchte einen Beitrag zur sozial nachhaltigen Energiewende im städtischen Raum leisten. Das Projekt fördert (unternehmerisches) Handeln durch Menschen im stark verdichteten urbanen Raum. Acht Projektteams werden 18 Monate lang gefördert, um die Anforderungen und Rahmenbedingungen für erfolgreiches Bürgerengagement erproben zu können. Flankiert wird diese Förderung durch ein […]

Mehr lesen

Qualifizierung für Fachkräfte der „Kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“

Qualifizierung für Fachkräfte der „Kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“: Die Transferagentur NRW bietet Kommunen eine Qualifizierungsreihe für Fachkräfte in der „Kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ im Rahmen des Förderprogrammes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung an. Ziel der Qualifizierungsreihe ist es, den neuen Fachkräften relevantes Wissen und Erfahrungen im Arbeitsfeld Kommunales Bildungsmanagement und […]

Mehr lesen

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur im Kommunalen Bildungsmanagement in NRW

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur im Kommunalen Bildungsmanagement in NRW: Kommunales Bildungsmanagement hat die Aufgabe, in einer Verantwortungsgemeinschaft mit staatlichen, kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteuren eine Bildungslandschaft zu entwickeln, die den Bürgerinnen und Bürgern entlang der Bildungsbiografie bedarfsgerechte Bildungsangebote anbietet. Zu Beginn werden häufig Schwerpunkte auf ausgewählte Bildungsphasen gesetzt, bspw. auf Bildungsübergänge von der Kita […]

Mehr lesen

Zielklärung des Regionalen Übergangsmanagements und der Dualen Ausbildungsvorbereitung in Freiburg

Zielklärung des Regionalen Übergangsmanagements und der Dualen Ausbildungsvorbereitung in Freiburg: In Freiburg existieren zahlreiche Maßnahmen am Übergang „Schule und Ausbildung/Beruf“, die von unterschiedlichen Ämtern und Institutionen gesteuert und verantwortet werden. Ab dem Schuljahr 2015/2016 wurde im Rahmen des Modellvorhabens „Neugestaltung Übergang Schule – Beruf in Baden-Württemberg“ des Landes Baden-Württemberg die Duale Ausbildungsförderung (AVdual) und das Regionale Übergangsmanagement […]

Mehr lesen

Zielklärung für das Projekt „Kein Kind zurücklassen“

Zielklärung für das Projekt „Kein Kind zurücklassen“ der Bertelsmann Stiftung: Die Bertelsmann Stiftung verfolgt im Rahmen des Programms „Lebenswerte Kommune“ das Ziel, allen Kindern in Deutschland faire Bildungs- und Teilhabechancen und gutes Aufwachsen zu ermöglichen. Das Projekt „Kein Kind zurücklassen“ (KeKiz) trägt innerhalb dieses Programms zu diesem Ziel bei, indem es evidenzbasiertes Handlungswissen generiert, um Kinder […]

Mehr lesen

Zielklärung für das Programm „Lebendige Werte“

Zielklärung für das Programm „Lebendige Werte“ der Bertelsmann Stiftung: Individualisierung und Globalisierung führen zu einer zunehmenden Heterogenität moderner Gesellschaften. Heterogene Gesellschaften benötigen Grundwerte, die Vielfalt zulassen, individuelle Potentialentfaltung ermöglichen und gesellschaftlichen Zusammenhalt sicherstellen. Das Programm „Lebendige Werte“ leistet einen Beitrag dazu, dass Wertebildung in Deutschland auf vereinbarten Grundwerten basiert und gesellschaftliche Teilhabe und gesellschaftlicher Zusammenhalt […]

Mehr lesen

Zielklärung für das Programm „Deutschland und Asien“

Zielklärung für das Programm „Deutschland und Asien“ der Bertelsmann Stiftung: Aus den politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen Asiens, insbesondere Chinas und Indiens, resultieren Chancen und Risiken auf die Deutschland bislang nur unzureichend vorbereitet ist. Das Programm „Deutschland und Asien“ reagiert auf die Lücke. Es agiert als Plattform für Asienkompetenz, knüpft und pflegt Netzwerke in Deutschland […]

Mehr lesen

Lehre

Stefan Schmidt ist mit folgenden Lehraufträgen an Hochschulen und beauftragt und gestaltet folgende mehrjährigen Prozesse zum Aufbau von Evaluationskompetenzen in regionalen/kommunalen Netzwerken: Lehrauftrag an der TH Köln im Rahmen des Studiengangs BA Pädagogik der Kindheit und Familienbildung „Qualitätsmanagement in pädagogischen Institutionen“ Beratung und Ausbildung zur internen Evaluation und Selbstevaluation für Regionale Bildungsnetzwerke NRW Beratung und […]

Mehr lesen