Evaluation des Programms „Zukunft der Zivilgesellschaft“:

Das Programm „Zukunft der Zivilgesellschaft“ der Bertelsmann Stiftung möchte einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Bedingungen für zivilgesellschaftliches Handeln verbessern. Es wird mit einem praxis- und partnerorientierten Ansatz umgesetzt, der sich u. a. darin äußert, dass die programmzugehörigen Projekte durch Partnerkonsortien getragen werden. Damit wird dem Umstand Rechnung getragen, dass auch zivilgesellschaftliches bzw. bürgerschaftliches Engagement basisnah organisiert ist und das Gemeinwohl fördernde Ziele verfolgt.

Die durch die Evaluation zu bearbeitenden Fragestellungen richten sich auf die Schwerpunktthemen Transfer und Skalierung. Vorstand und Kuratorium der Bertelsmann Stiftung benötigen die Evaluationsergebnisse für strategische Entscheidungen zur Ausrichtung der Stiftung insgesamt. Das Programmteam nutzt die Evaluationsergebnisse für die weitere Projekt- und Programmplanung. Auch weitere Programme der Bertelsmann Stiftung sollen von den Erfahrungen des Programms bzgl. Kooperationen, Skalierung und Transfer profitieren.

Auftraggeber: Bertelsmann Stiftung

Laufzeit: 03/2020 bis 07/2020

Zur Projekt-Homepage