Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur in den Regionalen Bildungsnetzwerken Remscheid, Solingen und Wuppertal

Beratung zum Aufbau einer internen Evaluationskultur in den Regionalen Bildungsnetzwerken Remscheid, Solingen und Wuppertal:

Bildung und Ausbildung junger Menschen ist das Humankapital einer Gesellschaft und somit ein zentraler Zukunftsfaktor. Bildung kann nicht auf den Erwerb von Wissen reduziert werden, sondern muss alle individuellen Lern- und Entwicklungsprozesse einbeziehen, die für jedes Individuum und für die Gesellschaft relevant sind. Das Bildungswesen muss soziale Gerechtigkeit gewährleisten und jungen Menschen individuelle Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung eröffnen. Des Weiteren müssen sie auf die Erfordernisse des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels vorbereitet werden. Voraussetzung für die Erreichung dieser Ziele ist ein systematisches Bildungs- und Übergangsmanagement mit effektiven und effizienten Vernetzungsstrukturen zwischen bildungsrelevanten Institutionen. Im Land Nordrhein-Westfalen wurden vor diesem Hintergrund Regionale Bildungsnetzwerke gegründet, die jeweils durch ein Bildungsbüro koordiniert werden.

schmidt evaluation unterstützt und berät bei der Implementierung einer Evaluationskultur in den Bildungsbüros der drei bergischen Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal. In Workshops werden die Leitungen und Mitarbeitenden geschult, um Selbstevaluationen und Verfahren der internen Evaluation umzusetzen. Darüber hinaus werden Leitungen und Mitarbeitende bei der Durchführung einzelner Evaluationsvorhaben individuell beraten.

Auftraggeber: Transferagentur Kommunales Bildungs­manage­ment NRW (im Institut für soziale Arbeit e. V.)

Laufzeit: Dezember 2015

zur Projekt-Homepage