Beiratsmitglied zur Evaluation des Modellvorhabens „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“

Beiratsmitglied zur Evaluation des Modellvorhabens „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“:

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung das Modellvorhaben „Kein Kind zurücklassen! – Kommunen in NRW beugen vor“ ins Leben gerufen. Ziel des Modellvorhabens ist es, allen Kindern und Jugendlichen in NRW ein gelingendes Aufwachsen zu ermöglichen. Am Modellprojekt sind 18 Kommunen beteiligt, die basierend auf ihrer spezifischen „Problemlage“ vor Ort Ziele und Themenstellungen erarbeiten. Gemäß dem Grundsatz „Vorbeugen ist besser als Heilen“ werden dabei gemeinsam mit allen beteiligten Akteuren neue Wege entwickelt und erprobt, um benachteiligte Kinder frühzeitig zu unterstützen, die ansonsten keine Chance zur Entwicklung ihrer Potentiale haben. Dabei werden keine neuen Projekte aufgebaut, sondern die bestehenden Kooperations-, Förder- und Interventionsstrukturen in den Städten und Gemeinden besser miteinander zu „Präventionsketten“ vernetzt.

Die Bertelsmann Stiftung hat im Rahmen dieses Modellvorhabens einen Beirat eingerichtet, der die fachliche und fiskalische Evaluation beratend begleitet. Stefan Schmidt ist Mitglied des Beirats und bringt Expertise insbesondere zur Wirkungsorientierung und nutzungsfokussierten Evaluation ein.

Auftraggeber: Bertelsmann Stiftung

Laufzeit: 13.09.2012 bis 31.05.2015

Zur Projekt-Homepage